Wanderstrecken in Richtung Hohengebraching Von Pentling aus erreicht man über den Weiler Hölkering einen Feldweg, wenn man diesen in südlicher Richtung folgt, gelangt man nach Hohengebraching. Im Waldstück erreicht man über das sog. "Rote Moos" eine Marienstatue, die kurz vor dem Weiler Posthof liegt. Die Strecke nach Hohengebraching kann man auch über die "Fischersäge" in Großberg zurücklegen. Dort befindet sich ein geteerter Rad- und Wanderweg. Am Parkplatz zwischen Großberg und Hohengebraching ist eine Rastmöglichkeit. Am sog. "Dürrbuckel" befindet sich auch ein Behinderten-Rundwanderweg (2,4 km) der von vielen Joggern und Spaziergängern genutzt wird. Im Wald befindet sich ein bereits mit Efeu überwuchertes Marterl der Anni Schmidbauer aus Großberg, die dort am 21.04.1954 im Alter von 21 Jahren mit dem Moped verunglückt ist. In Hohengebraching ist besonders sehenswert die Walfahrtskirche St. Marien direkt im Ortskern. Von Hohengebraching aus kann man zurückkehren über den Gemeindeteil Niedergebraching nach Großberg und Pentling. Einkehrmöglichkeit in Niedergebraching, Landgasthof Perzl in der Geberichstraße. In Niedergebraching besteht die Möglichkeit, über den Weinberg nach Graßlfing zu Wandern. Diese Rundstrecke ist auch im Winter sehr begehrt, da bei genügendem Schneefall eine Loipe vom Ski-Club gespurt wird. Eine beliebte Wander- bzw. Wallfahrtsstrecke führt von Hohengebraching aus nach Frauenbründl. Dieser Weg führt auf teils befestigten Feldwegen über den Kühberg bei Niedergebraching nach Bad Abbach bis man schließlich in Frauenbründl (liegt hinter Peising) ankommt. Eine andere Wandermöglichkeit besteht, wenn man in Hohengebraching beim Weher abbiegt. Durch die Autobahnunterführung gelangt man direkt zum Weiler Posthof. Dort kann man über das sog. "Rote Moos" wieder zurückkehren nach Pentling oder weitergehen nach Leoprechting (ist bereits Stadt Regensburg). Wenn man in Hohengebraching in südlicher Richtung über das Kirchholz weitergeht, gelangt man nach Seedorf. Einkehrmöglichkeit in Seedorf, Gaststätte Weigert. Dort führt der Rundweg weiter über Gemling nach Bad Abbach, Peising zurück nach Oberndorf, Matting oder Graßlfing. Von Seedorf aus können Sie auch weiter nach Poign wandern. Einkehrmöglichkeit in Poign, Gasthaus Lehner in der Talstraße. Von dort aus führt der Wanderweg weiter nach Peising, Bad Abbach und wieder über Gemling nach Seedorf.